Kinder

Yoga Andrea Hirche

 

Kinderyoga ist ...

 

- ein spontanes und lebendiges Spiel

- ein freudiges und bewegtes Miteinander

- eine aufbauende und kindgerechte Körperarbeit

- eine spielerische Art um ins Gleichgewicht und zur Ruhe zu kommen

 

Die Übungsweise im Kinderyoga ist ein nachahmendes und ideenschaffendes Spiel. Hierbei lernen die Kinder auf natürliche Weise ihren Körper kennen.

 

Die Körperübungen sind aus der Tier- und Pflanzenwelt entnommen. Die Kinder schlüpfen spielerisch in die Rolle der Tiere und Pflanzen. Auf diese Weise erfahren sie auf freudige und ungezwungene Art sich und ihre Umgebung bewusst wahrzunehmen.

 

 

Kinderyoga bewirkt ...

 

- eine bessere Wahrnehmung des eigenen Körpers

- eine Steigerung der Konzentrationsfähigkeit

- einen stabilen Körperaufbau

- mehr Selbstbewusstsein

- eine Kräftigung des Nervensystems

- eine innere Ruhe und Ausgeglichenheit

 

Die Kinder lernen beim Yoga indirekt durch freudige und spontane Teilnahme und durch ihr Interesse am Spiel der Bewegung. Dies fördert eine erbauende Konzentration und eine wachsende Flexibilität in Gelenken und Muskulatur. Auch das Nervensystem erfährt eine heilsame Pause und kommt zur Ruhe.

 

 

Ablauf einer Yogastunde:

 

Wir beginnen die Yogastunde mit dem Einstimmen, dann folgt eine kurze "Wie-geht-es-mir-heute?"-Runde und jedes Kind kann erst einmal "Dampf ablassen", es folgt ein Aufwärm- oder Bewegungsspiel, eine Übungsreihe mit Thema schließt sich an, hier werden die einzelnen Yogapositionen geübt (Baum, Katze, Blume,…), dann machen wir Konzentrations- oder Partnerübungen, schließlich freuen wir uns auf die Entspannungszeit (in Form von Fantasiereisen oder Massagegeschichten), die Yogastunde wird mit einem Abschlußlied beendet, einmal noch laaaang und tiiiiieeeef durchgeatmet und dann gemeinsam ausgestimmt.

 

Kontakt => Email: a.hirche@gmx.net

 

 

 

 

 

 

 

Andrea Hirche, 21244 Buchholz in der Nordheide